Ausbildung

Unsere Dozenten bedienen sich bei der Durchführung der Unterrichte einer vernetzten Arbeitsweise untereinander. Das heißt, alle an der Qualifizierung Beteiligten arbeiten eng zusammen und stimmen ihre Unterrichtsinhalte aufeinander ab. So wird sichergestellt, dass fachübergreifende Bezüge gemeinsam vermittelt werden. Bei der Schulung steht neben fachlichen Inhalten besonders die soziale Kompetenz der zukünftigen Beschäftigten der Sicherheitsbranche im Vordergrund.
Verschiedene Phasen der Ausbildung sind darauf abgestimmt, es den Teilnehmern zu vereinfachen, den schwierigen beruflichen Anforderungen gewachsen zu sein. In unserer Ausbildung steht der Praxisbezug stets im Vordergrund.

In der Qualifizierungsmaßnahme werden folgende pädagogischen Methoden angewendet:
• Frontalunterricht, zur Schaffung einer theoretischen Basis
• Einzelarbeit, zur eigenständigen Erarbeitung von Themen
• Gruppenarbeit und Gruppengespräche, zur Förderung und Entwicklung der Teamfähigkeit
• Gruppendynamische Übungen, zum kennen lernen der Dynamik von Gruppen
• Selbsterfahrung, zum kennen lernen der eigenen Persönlichkeit
• Coaching, zur Reflexion und Verbesserung der Arbeitspraxis; zum Erlernen neuer Methoden, zur Entlastung bei belastend erlebten Situationen und zum Testen neuer Verhaltensweisen

Ausbildungsrichtlinien Teil A und Teil B:

Rechtsgrundlage ist §34 a Abs. 1 Satz 5 Gewerbeordnung (GewO) in Verbindung mit der Bewachungsverordnung (BewachV). Die Inhalte der Qualifizierung orientieren sich an den Richtlinien des Landesprogramms „Sicherheit und Service im öffentlichen Personennahverkehr“ des Ministeriums für Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW. Die Ausbildung der Sicherheits- und Servicekräfte ÖPNV/SPNV wird von der ISuW GmbH in zwei aufeinander folgenden Ausbildungsmodulen entsprechend dieser Ausbildungsrichtlinien durchgeführt.

Teil A: vorbereitende Unterrichtung auf die IHK-Sachkundeprüfung

Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 15:00 Uhr (pro Unterrichtstag 8 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten = 360 Minuten zzgl. Pausen)
Ausbildungsdauer: 7 Wochen (bzw. 35 Unterrichtstage = 280 Std)
Durch intensiven Unterricht, schriftliche und mündliche Tests werden die angehenden Sicherheitsfachkräfte auf die Prüfung vorbereitet.

Kosten Teil A: 2.084,00 EUR

 

Teil B: Weiterqualifizierung zur Sicherheits- und Servicekraft ÖPNV/SPNV

Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 15:00 Uhr (pro Unterrichtstag 8 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten = 360 Minuten zzgl. Pausen)
Ausbildungsdauer Theorie: 9 Wochen (bzw. 45 Unterrichtstage = 360 Std)
Durch intensiven theoretischen und fachpraktischen Unterricht, schriftliche und mündliche Tests werden die Sicherheitsfachkräfte auf die Trägerinterne Prüfung vorbereitet.

Kosten Teil B: 2.847,00 EUR

 

Finanzierung

Die 16 wöchige Ausbildung ist mit Kosten verbunden (siehe oben). Zur Finanzierung dieser Ausbildungskosten stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung:
1. Inanspruchnahme eines Bildungsgutscheines durch Ihre Arbeitsagentur / Jobcenter. Die Voraussetzungen hierfür sind:
a) Sie sind arbeitslos und haben Anspruch auf AlG I oder AlG II
b) Sie sind für die Teilnahme an der Qualifikationsmaßnahme persönlich geeignet (siehe „Eignungsvoraussetzungen“)
c) Ihr Sachbearbeiter befürwortet die Teilnahme an der Qualifikationsmaßnahme und stellt Ihnen einen Bildungsgutschein für die Maßnahme aus. Den auf Ihren Namen ausgestellten und zeitlich gültigen Bildungsgutschein reichen Sie uns bitte vor Maßnahmenbeginn im Original ein.
d) Die Abrechnung der Ausbildungskosten erfolgt dann direkt zwischen Ihrer Arbeitsagentur / Jobcenter und der ISuW GmbH.

2. Sie sind „Selbstzahler“ oder Ihr Arbeitgeber finanziert die Ausbildung
a) Sie sind für die Teilnahme an der Qualifikationsmaßnahme persönlich geeignet (siehe „Eignungsvoraussetzungen“)
b) Sie bzw. Ihr Arbeitgeber vereinbaren mit uns einen Vertrag zur Teilnahme an der Qualifikationsmaßnahme.
Die Abrechnung der Ausbildungskosten erfolgt dann direkt zwischen Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber und der ISuW GmbH.

 

Gerne informieren wir Sie unverbindlich zu den Möglichkeiten & Voraussetzungen und planen gemeinsam mit Ihnen Ihre berufliche Zukunft.